Die Wölfe – Das Stück

„Die Wölfe“

von Luis Zagler – Regie: Judith Keller

Den Besucher erwartet ein ganz außerordentlich spannendes, historisches Drama, das einem hochaktuellen Thema gewidmet ist. „Die Wölfe“; diese zwei Worte sagen bereits alles. Es geht um die Problematik der Wölfsaussiedlung im Land und auch darum, wie Bauern darunter leiden. Die Geschichte des Dramas spielt in den Jahren von 1815 – 1817. In Tirol herrschte bittere Armut. Extreme Wettervältnisse sorgten für Missernten, Hunger und Elend. Hinzu kamen die Folgen des Krieges.

Alles in allem ein Stoff voller Spannung, tiefsinnig und mit großartigen Szenen, gespielt von einem Schauspielerensemble, das sich wieder aus professionellen Schauspielern und sehr begabten Volksschauspielern. zusammensetzt. Die im Jahr 1810 einsetzende Not der Bauern verschärfte sich in den Jahren 1814 – 1817 dramatisch. Dazu bei trugen auch die außergewöhnlich harten Winter dieser Jahre, die in den Jahren 1815 und 1816 zu einer Hungerszeit führten, wie es sie später nicht mehr gab.

In den Wäldern und auf den Almen, die zur damaligen Zeit vielfach noch im Besitz des Adels waren, trieben Wölfe ihr Unwesen. Haustiere der Bauern waren bedroht. Besonders auf den Berghöfen litten die Bauern darunter. Aber keiner wollte die Hilfeschreie der Bauern hören.

Vor diesem Hintergrund wird in diesem Drama die Geschichte des 16jährigen Mädchens Maria erzählt, die von ihrem Stiefvater praktisch dazu gezwungen wird, sich mit dem Sohn des Grafen zu treffen, der ein Auge auf sie geworfen hat. Ihre Aufgabe wäre es, ihn dazu zu bringen, sich im Kampf gegen die Wölfe auf die Seite der Bauern zu schlagen. Eine unglaublich emotionale Geschichte, die keinem im Publikum kalt lassen wird.

Der Dramatiker

Luis Zagler, geb. in Tirol, initiierte 2017 die Schlossfestspiele in Tirol, wo das historische Drama „Die Verfolgten“ mit großem Erfolg uraufgeführt wurde. Ein Jahr später kam es zur Gründung der Meraner Festspiele. Gemeinsam mit Sandra Spinell, Horst Ortler, Harald Rechenmacher u.v.a. werden seither einmal im Jahr Ur- und Erstaufführungen auf die Bühne gebracht.

In der Folge dieses Zykluses kamen die Dramen „Die Verfolgten“, „Die Erbinnen“, „Die Präsidenten“ und „Die Großen von gestern“ zur Uraufführung. Für 2022 ist die Uraufführung des Dramas „Die Wölfe“ geplant.

Alle diese Stücke werden vom Universitätsverlag in Innsbruck als Buchpublikationen veröffentlicht und vom Theaterverlag Thomas Sessler in Wien vertreten. In den 80er Jahren war es der inzwischen sehr bekannt gewordene Südtiroler Schauspieler Peter Mitterrutzner, der seine ersten Stücke zur Uraufführung brachte. Wenige Jahre später kam es zur Aufführung des Dramen, „Brot“ und dem historischen großen Schauspiel „Die Karrner“, das in Süd- und Nordtirol zu einem großen Publikumserfolg wurde mit vielen ausverkauften Aufführungen und Zusatzaufführungen.

„Luis Zaglers begeistert mit seinen Stücken Menschen aus den unterschiedlichsten Schichten der Bevölkerung. Das zeigte sich ganz besonders bei den Uraufführungen der Jahre 2017, 2018, 2019 und 2021 im Rahmen der Meraner Festspiele, zu denen Besucher aus dem ganzen Land kamen und begeistert waren.“

AUFFÜHRUNGSTERMINE

Freitag, 1. Juli 2022, Premiere der Uraufführung
Dienstag, 5. Juli 2022
Mittwoch, 6. Juli 2022
Donnerstag, 7. Juli 2022
Montag, 11. Juli 2022
Mittwoch, 13. Juli 2022
Freitag, 15. Juli 2022
Samstag, 16. Juli 2022
Montag, 18. Juli 2022
Mittwoch, 20. Juli 2022
Donnerstag, 21. Juli 2022
Freitag, 22. Juli 2022

KARTEN
Reservieren Sie sich Ihre Karten!
Online Reservierung:
ticket.meranerfestspiele.com

Telefonische Ticketbestellung:
+ 39 0473 428388

Service Hotline
+39 0473 428389